Namaka

Electro Pop -> 19:30h

Erst vor knapp zwei Jahren brachte die Band um die Sängerin Sophie Adam ihre erste EP «Apron Ties» raus — ein Debut, das ausserordentlich erwachsen und ausgewogen daherkommt. Der facettenreiche und variable Electropop verleitet zum Traum, aber auch zum Tanz.

Fragile Pianoparts leiten über in wuchtige Refrains — darüber schwebt die klare, kraftvolle Stimme der Sängerin und erinnert hie und da an Björk. Philipp Schlotter an den Keys und Alexander Maurer an den Drums erschaffen eine Klangwelt zwischen Kargheit und Üppigkeit, Jazz, Electro und Pop verschmelzen zu grossflächigen, organischen Klangwelten. Konstante ist die Wechselwirkung zwischen analog und digital, Mensch und Maschine. Ein Thema das bewegt, im doppelten Sinne.

Aktuell arbeiten Namaka an neuem Material, welches dieses Jahr erscheint. Wir sind gespannt. Denn: Halbe Sachen kennt die Band nicht und man darf sich auf einen grossen zweiten Wurf freuen.

Vielleicht gibt’s am Chrutwäje ja schon einen Vorgeschmack. Lasst euch die Band von heute und morgen nicht entgehen.

Weiter Infos
YouTube
Facebook